Informationsseite über Narzissen

Narzissenzwiebeln

Wer in seinem Garten im März die ersten Narzissen als Frühlingsboten begrüßen möchte, der muss schon im Herbst dafür sorgen. Die Narzisse, die zu den Amaryllis-Gewächsen gehört, belohnt Sie dann mit leuchtendgelben Blüten. Blumenzwiebeln von Narzissen können ohne aufwendige Pflege im Herbst im Garten eingegraben werden und überwintern ohne Probleme.

Narzissenzwiebeln einpflanzen am günstigen Standort

blumenzwiebelnBevor sie schließlich in den ersten Frühlingstagen erscheinen, kommen die winterharten Blumenzwiebeln von Narzissen ab den Herbstmonaten in den Boden. Am besten nicht zu früh eingraben, wenn es noch zu warm ist, wollen sie sonst schon austreiben. Vorsicht aber bei frostempfindlichen Narzissenzwiebeln: Wenn sie vom Frost erwischt werden, verfaulen sie nach dem Auftauen. Um sicher zu gehen, können Sie die Narzissen im Frühjahr vortreiben und später im Garten auspflanzen. Die Narzissenzwiebeln von robusteren Arten werden in der Regel ab September 5 bis 7 cm tief im Boden eingesetzt. So kann der Frost die Blumenzwiebeln nicht erreichen. Aber nicht zu tief in die Erde setzen, sonst gibt es keine Blüten. Weil Narzissen bevorzugen sonnige bis vollsonnige Plätze und passen gut zu Wiesenstauden sowie Rhododendron. Sie brauchen frischen, sandigen Boden. Die Erde muss sehr durchlässig sein, darf auf keinen Fall ausgetrocknet sein. Im Frühjahr brauchen sie Nässe. Obwohl beide Blumenarten im Frühlingsstrauß gut zusammen passen, sollten Narzissenzwiebeln nicht neben Tulpen gesetzt werden. Pflanzkörbe verhindern, dass die Zwiebeln sich weiter in das Erdreich zurückziehen und die Pflanzen nicht mehr blühen.

Vor dem Einpflanzen sollte man jedoch nach geeignetem Material suchen. Besonders wichtig ist, dass man hochwertige Narzissenzwiebeln kauft. Der Onlineshop Gardenmarkt garantiert die erforderliche Qualität und bietet auch Sortengarantie an.

Narzissenzwiebeln pflegen: gewusst, wie!

Die Pflege von Narzissen ist einfach, wenn Sie berücksichtigen, dass  sie - je nach Standort und Temperatur - regelmäßig gewässert werden. Das Wässern und kühle Außentemperaturen sind zur Kultivierung der Pflanzenzwiebeln notwendig. Der Boden sollte gut durchlüftet und nicht zu trocken sein. Er sollte aber einen guten Wasserabfluss haben. Erst dann wird aus der Blumenzwiebel der erwartete Keimling der Narzisse oder Osterglocke sprießen. Soll sie jedes Jahr üppige, gelbe und kräftige Blüten hervor bringen, braucht sie dafür geeigneten Dünger. Wenn Sie entsprechend der aktuellen Witterung etwa ab Mitte März mit dem Düngen der Blumenzwiebeln von Narzissen beginnen, ist das der richtige Zeitpunkt. Sie dürfen natürlich auch gern früher anfangen zu düngen, je nach Temperaturstand. Gedüngt wird weiterhin, aber nur bis zur Blüte, von da an fangen die Narzissen an, sich zurück zu ziehen.

Narzissenzwiebeln überwintern - Tipps dazu

Eigentlich werden die Blumenzwiebeln von Narzissen gar nicht überwintert, sondern es ist eher ein "Übersommern" - und das geht so: Nach dem Ausblühen der Pflanze machen Sie die vertrockneten Blüten ab. Die Narzissen bleiben stehen, bis das Laub auch vertrocknet ist. Es darf nicht vorher abgeschnitten werden, sonst blühen die Blumen im nächsten Frühjahr nicht. Wenn Sie warten, bis die Blätter gelb sind, brauchen Sie sie nicht mehr zu schneiden, sondern können sie ganz einfach abziehen. Ab Juni können die Zwiebeln ausgegraben werden. Sie werden von Pflanzenteilen und Erde gesäubert und an der Luft kurz getrocknet. Dann lagern Sie die Blumenzwiebeln an einem trockenen und kühlen Plätzchen. Bitte beachten Sie dabei, dass die Narzissenzwiebeln sehr giftig sind. Da sie der Küchenzwiebel sehr ähnlich sieht, könnten sie verwechselt werden. Sie "überwintern" dort bis zum Herbst und können an anderen Stellen eingesetzt werden. Sollen die Narzissen am gleichen Standort bleiben, so belassen Sie sie einfach dort in der Erde.

Die Narzissen und Osterglocken sind als Blumenzwiebeln sehr einfach einzusetzen, zu pflegen und zu überwintern. Wenn Sie die gegebenen Tipps berücksichtigen, werden Sie bestimmt nicht nur immer kommenden Frühling Freude an den prächtigen Blüten haben!